3-D Diagnostik (DVT) in Aachen

Mit unserem digitalen 3D Volumentomographen (DVT) der neuesten Generation setzen wir auf modernste Technologie in der Implantologie und der Mund- Kiefer-Gesichtschirurgie. Durch eine Auflösung, die deutlich besser ist als die eines herkömmlichen CTs, und einer Strahlenbelastung, die nur einem Bruchteil eines herkömmlichen CTs entspricht, können wir alle anatomischen Details ihres Kiefers sowie des Gesichtes in allen 3 Dimensionen darstellen und rekonstruieren. Dies hilft uns auch gerade in der Implantologie vor jedem Eingriff virtuell die spätere Position der Implantate zu simulieren.

Jeder Therapie muss eine genaue Diagnostik vorausgehen, denn behandeln kann man nur das, was man sieht. Digitale 3D-Röntgenbilder ermöglichen wichtige Einblicke in kleinste Details, die bei der herkömmlichen zweidimensionalen Röntgentechnik nicht darstellbar sind. Nur mit den richtigen Informationen kann u.a. in der Implantologie eine sichere und für den Patienten optimale Behandlungsplanung erstellt werden. Auf dieser Grundlage lassen sich zum Beispiel Implantate umfassend planen oder verlagerte Zähne detailgetreu darstellen. Das Risiko einer Nervverletzung kann so minimiert werden. Entzündungsherde im Kiefer oder in den Kieferhöhlen können genau lokalisiert werden. Vor allem in der Chirurgie ergibt sich durch die Volumentomografie die Möglichkeit, zielgenauer und schonender zu operieren. Für den Patienten bedeutet das insbesondere weniger Schwellung und geringere Schmerzen. Entsprechend werden weniger postoperative Schmerzmittel benötigt, und die Heilung verläuft schneller.

Typische Einsatzgebiete der Digitalen Volumentomographie sind:

  • Lokalisationsbestimmung verlagerter Zähne und ihre Beziehung zu Nervstrukturen
  • Beurteilung von Zahnanomalien
  • Beurteilung der Kieferhöhlen
  • Veränderungen des Kiefergelenkes
  • Veränderungen des Knochens durch Zahnbetterkrankungen
  • Implantatplanung
  • Implantatnavigation