Angstpatienten

Niemand unterzieht sich gerne einem zahnärztlich chirurgischen Eingriff. Den meisten Patienten gelingt es dennoch, Nervosität und Furcht zu „kontrollieren“ und trotz der Ängste den Arzt zu konsultieren. Anderen gelingt dies nicht. Die chirurgische Zahnbehandlung unter ambulanter Vollnarkose stellt eine zusätzliche Behandlungsmöglichkeit dar, die bei den Patienten indiziert sein kann, die nicht unter lokaler Schmerzausschaltung behandelt werden können.

Ein Großteil der entsprechend behandelten Patienten sind Kinder. Aber auch Erwachsene nehmen die Narkose immer häufiger in Anspruch. Mit der ambulanten Narkose wird jetzt auch den Angstpatienten geholfen, die sich aus übergroßer Zahnarztangst bisher nicht zu einer Behandlung entschließen konnten. In unserer Praxis bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die zahnärztlichen Sorgen loszuwerden und die chirurgische Zahnbehandlung ganz einfach zu „verschlafen“. Frau Dr. Reeker berät Sie gerne, wenn es um die Wahl des richtigen Narkoseverfahrens geht.